3. Level der Ausbildung zum Lean Expert: Lean Experte

Im letzten Level erweitern Sie Ihr Wissen um effektive Lean-­Elemente.

  • In Ihrer Funktion als Lean Experte machen Sie Ihr Unternehmen zukunftsfähig!
  • Sie erhalten einen Überblick über Prinzipien, Tools und Methoden des Lean Management und können diese anwenden!
  • Während der Ausbildung setzen Sie ein Projekt im Unternehmen um – so wenden Sie das Erlernte direkt an und führen Lean Management bereits ein.
  • Minimieren Sie Verschwendung und stellen Sie das Unternehmen effizient auf!

Jetzt Seminarplatz buchen
mehr Informationen

Lean Experte

Sie benötigen die Ausbildung so schnell wie möglich? Dann besuchen Sie diese "non-stop" Ausbildung zum Lean Experten!

Der mehrstufige Zertifikats-Lehrgang qualifiziert Sie zum Lean Experten. Im geschlossenen Teilnehmerkreis erarbeiten Sie alle relevanten Themenfelder des Lean Managements.

Während des Zertifikat-Lehrgangs bauen Sie sich mit Teilnehmern und Experten ein exquisites Lean-Netzwerk auf. Zwischen den einzelnen Seminaren wenden Sie Ihr aktuelles Wissen bereits im eigenen Unternehmen an – Besser als „on the job“ kann man Lean-Thinking nicht erlernen. So profitiert auch Ihr Unternehmen von Anfang an! Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung erhalten Sie das begehrte Zertifikat Lean Experte.

Abschlussprüfung (1 Tag)

Der Prüfungstag dient der Zertifizierung von Lean Projekten.

Unabhängig davon, ob es sich um klassische Lean Projekte handelt ist die Vorstellung des Projektes vor den erfahrenen Experten und Trainern obligatorisch und Teil der Zertifizierung.

Die Prüfung besteht aus:
- Projektvorstellung
- einem schriftlichen Teil mit Multiple-Choice und Freitext-Fragen via Blink it

Sollten Teilnehmer ihre Ausbildung zum Teil oder auch komplett bei einem anderen Anbieter oder in einem Unternehmen gemacht haben und diese nicht mit einem Zertifikat abschließen konnten, bieten wir die Möglichkeit sich bei TQM im Prüfungstag entsprechend zertifizieren lassen.

Dazu muss neben der Projektvorstellung und Prüfung auch der Nachweis erbracht werden, dass eine entsprechende Ausbildung persönlich besucht wurde.

Optional: Online-Upgrade – Digitales Lean Management

Lernen Sie in dieser Online-Schulung die Anwendung von digitalen Lean Methoden in Ihrem Unternehmen

[Jetzt mehr erfahren]()

Jetzt Seminarplatz buchen

  • Lernziele der Ausbildung
  • Prüfung zum Lean Experten
  • Inhalte TPM
  • Inhalte Wertstromanalyse/design
  • Inhalte Shopfloor Management
  • Leistungspaket
  • Teilnehmerkreis

Lernziele der Ausbildung

Die Zielsetzung Ihrer Ausbildung zum Lean Experten

  • Sie haben den umfassenden Überblick über Prinzipien, Tools und Methoden des Lean Managements.
  • Durch die Umsetzung von Projekten im eigenen Unternehmen können Sie das Erlernte unmittelbar im betrieblichen Umfeld anwenden.
    - Sie erhalten direkte Unterstützung und Feedback vom Trainer sowie Austauschmöglichkeiten mit allen Teilnehmern

Prüfung zum Lean Experten

Prüfung & Zertifikat zum Lean Experten

Der Prüfungstag dient der Zertifizierung von Lean Projekten.

Unabhängig davon, ob es sich um klassische Lean Projekte handelt ist die Vorstellung des Projektes vor den erfahrenen Experten und Trainern obligatorisch und Teil der Zertifizierung.

Die Prüfung besteht aus:
- Projektvorstellung
- einem schriftlichen Teil mit Multiple-Choice und Freitext-Fragen via Blink it

Sollten Teilnehmer ihre Ausbildung zum Teil oder auch komplett bei einem anderen Anbieter oder in einem Unternehmen gemacht haben und diese nicht mit einem Zertifikat abschließen konnten, bieten wir die Möglichkeit sich bei TQM im Prüfungstag entsprechend zertifizieren lassen.

Dazu muss neben der Projektvorstellung und Prüfung auch der Nachweis erbracht werden, dass eine entsprechende Ausbildung persönlich besucht wurde.

Inhalte TPM

Die Seminar-Inhalte TPM – Total Productive Maintenance – Aufbaukurs

  • TPM-Aufbauwissen
  • SMED: Tausche Rüstzeit gegen Produktionszeit
  • Störzeiten und Mikrostopps
  • MSA: Die Mikrostoppanalyse
  • Standards, Kennzahlen und Visual Management Problemlösungsmethoden sowie Problemlösungsbericht und LOP (Liste offener Punkte)
  • Erarbeiten von Kennzahlen im Maschinenumfeld
  • Anwendungs-Simulationen: 5S und Instandhaltungspunkte im Maschinenumfeld
  • Beispiele aus der Praxis: Go’s und No-Go‘s
  • Ganzheitliche Installationsstrategie
  • Talk-Five als standardisierte Schichtkommunikation
  • Tipps/Erfahrungsaustausch

Die Seminar-Inhalte TPM – Total Productive Maintenance – Grundlagen

  • Grundlagen zum Thema
  • 5S im Maschinenumfeld + Simulation
  • SMED als eine Basis der TPM-Installation
  • Störzeiten und Mikrostopps
  • MSA: Die Mikrostoppanalyse
  • Einfache Problemlösungsmethoden, die im Maschinenumfeld angewendet werden können
  • Problemlösungsbericht und LOP (Liste offener Punkte)     Anwendungs-Simulationen
  • Beispiele aus der Praxis
  • Tipps/Erfahrungsaustausch

Inhalte Wertstromanalyse/design

Die Seminar-Inhalte Wertstromanalyse/design

  • Einstieg in das Thema LEAN Management
  • Ziele des Wertstromdesigns
  • Die 7 + 1 Arten Verschwendungen
  • Erfolgsfaktoren von LEAN Management
  • Kundentaktzeit und deren Ermittlung
  • Rolle und Aufgaben des Wertstrom-Managers
  • Vorstellung der Symbolik
  • Vorgehen bei der Aufnahme des Wertstroms und behandeln von Problemfällen
  • Erarbeiten eines Soll-Zustandes
  • Produktionszellen mit kontinuierlichem Materialfluss
  • Aufbau verschiedener Pull Systeme
  • Glättung der Produktionskapazitäten und Beherrschung der Variantenvielfalt
  • Lean Kennzahlen
  • Erarbeitung eines Wertstromdesigns auf Basis eines Fallbeispiels (Ist-Aufnahme/Soll-Zustand, Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen)
  • Einführung in die „Prozessübersichtskarte“ SIPOC
    - Einführung in das Process-Mapping von administrativen Prozessen inklusive Anwendungsübung
  • Zusammenfassung der Erkenntnisse
  • Tipps/Erfahrungsaustausch

Inhalte Shopfloor Management

Die Seminar-Inhalte – Shopfloor Management

  • Vorstellung des Toyota-Produktions-System
    • Elemente eines Produktionssystems
    • Prinzipien
  • Shopfloor-Management bei Toyota
    • Der Hancho als Führungskraft und Prozesstreiber
  • Shopfloor Management: Was ist das?
    • Prozess Management/LEAN Management
    • Produkt Management
    • Projekt Management
    • People Management/Leadership
  • Die Führungskraft als Mentor
    • Die Mentor-/Mentee-Beziehung
  • Die Aufgaben des Shopfloor Managements
    • Kennzahlen
    • Visualisierung
    • Standardisierung
    • KAIZEN/KVP: Der Optimierungsprozess
    • Team und Mitarbeiter: beteilige – befähige – ermächtige
    • LCA – Low Cost Automation
  • Tipps und Erfahrungsaustausch

Leistungspaket

Leistungspaket

  • Umfangreiche Schulungsunterlagen
  • Fachbuch "Wertstromdesign"
  • Zertifikat zum "Lean Experten" nach absolvierter Prüfung

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte, die den Lean-Ansatz in ihrer Organisation anstoßen und vorantreiben wollen. Projektleitende Funktionen, Betriebs- und Werkleiter, Abteilungsleiter, Prozessoptimierer, KVP-Moderatoren und sonstige Interessierte

Voraussetzung für die Qualifizierung zum Lean Experten ist das erfolgreich abgeschlossene Ausbildungsmodul Level 1 Lean Practitioner und Level 2 Lean Manager.

Sie haben bereits anderweitig nachweislich erworbene Lean-Grundkenntnisse? Dann sprechen Sie uns an!

“Praxisnah, unterhaltsam, zielgerichtet.”

Herr Frank Emmerich , Buck GmbH

Jetzt Seminarplatz buchen

Lean Experte

€ 2.403,00 zzgl. MwSt. / Webcode LM-LM

Auch als Inhouse-Seminar buchbar!

  • Individuelle Schulungsinhalte
  • Reisekosten & Zeit sparen
  • Vor Ort bei Ihnen oder virtuell

Jetzt anfragen

Bitte wählen Sie die Termine der Einzelveranstaltungen.

1. Veranstaltung
TPM – Total Productive Maintenance – Aufbaukurs

2. Veranstaltung
TPM – Total Productive Maintenance – Grundlagen

3. Veranstaltung
Wertstromanalyse/-design für Produktion und Administration

4. Veranstaltung
Shopfloor Management

Weitere interessante Veranstaltungen