StartseiteSix SigmaSix Sigma MethodeSix Sigma Black Belt

Lehrgang: Six Sigma Black Belt

Mit dieser Ausbildung zum Six Sigma Black Belt Verbesserungsprojekte erfolgreich durchführen!

Diagramm zur Darstellung der Komplexität der Projekte
Moderator mit Flipchart und Six Sigma Black Belt Gürtel

Qualifizieren Sie sich zum Six Sigma Black Belt und entscheiden Sie sich für eine praxisorientierte Ausbildung. Sie werden nach Abschluss der Ausbildungsblöcke in der Lage sein, anspruchsvolle Verbesserungsprojekte erfolgreich durchzuführen. Parallel zur Ausbildung realisieren Sie in Ihrem Unternehmen ein eigenes Six-Sigma-Projekt, dessen Fortschritt Sie den Trainern und der Teilnehmergruppe in regelmäßigen Reviews vorstellen.

Ausbildungsgrundlage Six Sigma Black Belt

Die Ausbildung erfüllt die Vorgaben der American Society for Quality (ASQ) und geht über die Anforderungen der ISO-Norm „Quantitative Methoden der Prozessoptimierung – Six Sigma“, Teil 1 „DMAIC Methodik“ (ISO 13053-1:2011-09) und Teil 2 „Werkzeuge und Techniken“ (ISO 13053-2:2011-09) hinaus.


“Der Lehrgang hat uns sehr praxisnah an die Six Sigma Methodik herangeführt. Mithilfe von praktischen Beispielen und Übungen wurden die sehr theoretischen Themen aufgearbeitet und leicht verständlich veranschaulicht. Zusätzlich wurden uns detaillierte Unterlagen und eine Vielzahl von Vorlagen zur Verfügung gestellt. Das Begleitprojekt hat meinem Unternehmen schon direkt nach dem Lehrgang geholfen Kosten einzusparen und die Effizienz in bestimmten Teilprozessen zu heben. Das Tagungshotel war ein Mittelklassehotel, welches alles Notwendige bereitgestellt hat.”

Christopher Herrich, KPMG AG

Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung: Six Sigma Black Belt

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles Ausbildungsprogramm für angehende Six Sigma Black Belts an, das von erfahrenen Master Black Belts geleitet wird. In einem intensiven, praxisorientierten Training lernen die Teilnehmer die einzelnen Phasen bei der Realisierung von Six-Sigma-Projekten wiederholt und vertiefend kennen. Sie werden dazu befähigt, Projektteams zu führen, die geeigneten Tools aus der Six-Sigma-Toolbox auszuwählen, erfolgreich anzuwenden und Six-Sigma-Projekte mit hohem Nutzeffekt innerhalb von 6 Monaten zum Erfolg zu führen. Jeder Teilnehmer bearbeitet ein vom Management des Unternehmens bestätigtes Six-Sigma-Projekt und erzielt Einsparungen. Parallel zum Lehrgang stellen die Teilnehmer ihren Projektfortschritt im Rahmen von Projektreviews vor. Zum Zertifizierungstag erfolgt eine schriftliche Prüfung. Das Six-Sigma-Black-Belt-Zertifikat erhalten Sie nach Abschluss Ihres Six-Sigma-Verbesserungsprojekts.


Die Inhalte der Ausbildung: Six Sigma Black Belt

Allgemein

  • Einführung: Six Sigma, Historie, Hintergründe
  • Aufbau des Phasenmodells (DMAIC-Zyklus)
  • Klassische Organisation von Six Sigma – eine eigene Sprache

Define

  • Projektreview: Six-Sigma-Projekte der Teilnehmer
  • Aufgaben eines Six Sigma Black Belt
  • Projektdefinition zur Erfassung der Ausgangssituation (Baselining)
  • Zusammenstellen des Projektteams
  • Festlegen von Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Ermittlung der Kundenanforderungen (VOC-CTQ-Matrix 1)
  • Prozessdarstellung mithilfe des SIPOC

Measure

  • Projektreview
  • Grundlagen der Statistik, Ausbeuteberechnung
  • Kennzahlen zur Messung der Prozessleistung
  • Analyse von Messsystemen mit Praxis-Workshop
  • Maschinen- und Prozessfähigkeit
  • Six Sigma Roadmap

Analyze

  • Projektreview
  • Six Sigma Roadmap
  • Prozesssimulation
  • Statistische Tests und Vertrauensbereiche
  • Berechnung optimaler Prüfumfänge
  • Korrelations- und Regressionsanalyse
  • Varianzanalyse
  • Multi-Vari-Bild

Improve

  • Projektreview
  • Six Sigma Roadmap
  • Statistische Versuchsplanung DoE I (Screening-Pläne, faktorielle und teilfaktorielle Versuchspläne)
  • Statistische Versuchsplanung DoE II (Wirkungsflächen-Versuchspläne, RSM, Response Surface Methodology)
  • Pilotversuche und Prozesssimulation

Control

  • Projektreview
  • Six Sigma Roadmap
  • Tolerance Design
  • Zuverlässigkeit und Lebensdauer
  • Qualitätsregelkarten für quantitative und qualitative Merkmale
  • Precontrol
  • Prüfplanung
  • Finanzielle Bewertung von Six-Sigma-Projekten
  • Überblick: Design for Six Sigma (DfSS)
  • Überblick: Lean Six Sigma

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung zum Six Sigma Black Belt

Der Aufbau der Ausbildung und die umfassende Einführung in Six Sigma ermöglicht es selbst Quereinsteigern, sich zum „Six Sigma Black Belt“ zu qualifizieren. Auch die systematische Einarbeitung in das Themengebiet Statistik ist durch zahlreiche Übungen – und immer mit Bezug zu Ihrem realen Projekt! – gewährleistet. Der Abschluss zum Six Sigma Green Belt ist keine Zugangsvoraussetzung.

Voraussetzungen für die Zertifizierung zum Six Sigma Black Belt

  • Teilnahme an allen Ausbildungsblöcken
  • Nachgewiesene Anwendung der wesentlichen Six Sigma-Methoden in einem eigenen Verbesserungsprojekt (Durchführung parallel zur Qualifizierung)
  • Erfolgreich absolvierte schriftliche Prüfung
  • Erstellung eines Abschlussberichts zum eigenen Six Sigma-Projekt
  • Nachweis über konkrete Projekterfolge und erhebliche finanzielle Einsparungen

Schriftliche Prüfung/Projekttag

Am letzten Tag des Block V erfolgt eine 1-stündige schriftliche Prüfung. Am Projekttag präsentieren Sie Ihre Ergebnisse dem Trainer.


Technische Ausstattung

Sie benötigen ein Notebook mit Microsoft® Excel ab 2003, MINITAB® ab R17 und Adobe® Reader® ab 7.0.

MINITAB® können Sie über uns kostengünstig beziehen. Für den Schulungszeitraum stellen wir Ihnen vor Ort einen Rechner zur Verfügung, der mit einer Schulungslizenz von MINITAB® ausgestattet ist.

Weitere Infos zu MINITAB®


 Zielgruppe

Dieses Qualifizierungsangebot richtet sich an Ingenieure, Naturwissenschaftler, Betriebswirte und Techniker aus Forschung/Entwicklung, Produktion, Logistik, Projektmanagement, Qualitätsmanagement in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen sowie an weitere Fachkräfte, die sich zum „Lean Six Sigma Black Belt“ ausbilden lassen möchten.


Ihr Trainer zu diesem Thema

  • Six Sigma Black Belt Bedeutung & Aufgaben

Six Sigma Black Belt Bedeutung & Aufgaben

Der Six Sigma Black Belt fungiert als Leiter bei vielschichtigen und komplizierten Six-Sigma-Verbesserungsprojekten

Der Six Sigma Black Belt ist mit seinem Team für das positive Ergebnis seines Six-Sigma-Verbesserungsprojekts verantwortlich. Ebenso wie der Green Belt und der Projektauftraggeber, der Sponsor oder Champion ist der Black Belt mitverantwortlich für den Projekterfolg. Der Black Belt arbeitet hauptsächlich abteilungsübergreifend.

Der Six Sigma Black Belt hat folgende Aufgaben:

  • Mentor und Coach bei der Anwendung der Six-Sigma-Werkzeuge und -Methoden im Unternehmen
  • Abhalten von Schulungen und Workshops über neue Six-Sigma-Tools
  • Beherrschen der Six-Sigma-Werkzeuge und zielstrebiges Umsetzen der Six-Sigma-Methodik
  • Reporting an die Six-Sigma-Sponsoren und an die Geschäftsführung
  • Moderation von Meetings
  • Zielstrebiges Umsetzen der Six-Sigma-Methodik im Unternehmen
  • Mitverantwortlicher für den Erfolg von Six-Sigma-Verbesserungsprojekten
  • Chancensuche für das Auswählen von Six-Sigma-Projekten

Weitere interessante Veranstaltungen