StartseiteConsultingTRIZ - Innovationswerkzeug für die Praxis

TRIZ – Innovationswerkzeug für die Praxis

TRIZ ist das russische Akronym für “Theorie des erfinderischen Problemlösens”. Die TRIZ-Methodologie wurde 1946 von dem russischen Patent-Ingenieur Genrich Saulowitsch Altshuller begründet. Seine Absicht war es, ein Konzept zur systematischen Erarbeitung von innovativen Problemlösungen zu entwickeln.

Moderator an Flipchart erklärt TRIZ

Die Analyse von über 200.000 Patentschriften führten zu den folgenden, grundlegenden Erkenntnissen:

  • Die Mehrzahl an Erfindungen basiert auf vergleichsweise wenigen, allgemein beschreibbaren Lösungsprinzipien
  • Hoch innovative Lösungen entstehen nur dann, wenn Widersprüche ohne Kompromiss überwunden werden
  • Die Entwicklung von technischen Systemen basiert auf exakten, beschreibbaren Grundmustern und Gesetzen
  • TRIZ-Tools:
    TRIZ stellt systematische Werkzeuge zur Verfügung, die die Lösung von Problemstellungen auf einem hohen Innovationsniveau ermöglichen.

  • Systematik:
    Idealität, Innovations-Checkliste, Zwerge-Modell, Problem-Formulierung/ Funktionsmodell, ARIZ, Ressourcen.

  • Wissen:
    Effekte und Datenbanken, Widerspruchs-Analyse, Stoff-Feld-Analyse.

  • Analogie:
    Technische und physikalische Widersprüche, Innovative Grundprinzipien,Standard-Lösungen.

  • Vision:
    S-Kurve, Evolutions-Prinzipien, Erfindungs-Ebenen.

TRIZ ist nicht limitiert auf den technischen Anwendungsfall. Die Anwendung von TRIZ in vielfältigen Bereichen wie Marketing, Werbung, Management, Politik, Kunst oder Forschung belegen das Potential der Methodologie. TRIZ provoziert innovative Ideen durch die Überwindung der psychologischen Trägheit, indem Denkblockaden durchbrochen werden und ein Blick über den Horizont der eigenen Erfahrung ermöglicht wird. Durch die Formulierung eines vorliegenden Problems in die Syntax von TRIZ werden anwendbare, allgemein formulierte Lösungsverfahren identifiziert, die durch Rücktransformation auf die konkrete Aufgabe innovative Ideen provozieren. Diese bilden die Basis für starke Konzeptlösungen.

TRIZ kann auf einfache Weise im Verbund mit Quality-Engineering-Methoden wie QFD, FMEA oder DoE angewendet werden um den Innovationsprozess zu beschleunigen und dadurch eine stabile und starke Marktposition zu erreichen.


Nachfolgende Beratungsleistungen zur TRIZ-Methode können wir Ihnen anbieten

  • Durchführung von internen Informationsveranstaltungen
  • Konzeption und Festlegung von unternehmensspezifischen Standards
  • Begleitung bei der Einführung von TRIZ
  • Moderation von konkreten TRIZ-Projekten
  • Projektleitung und Projektcontrolling
  • Rollout-Begleitung auf weitere Werke
  • Trainings und Workshops

Damit die Anwendung zum gewünschten Erfolg führt, ist eine strukturierte Einführung notwendig. Hierbei ist vor allem darauf zu achten, dass relevante Mitarbeiter sich dem Thema annehmen und effizient in der täglichen Praxis anwenden. Wir begleiten Sie gerne bei der Einführung der Methode in ihrem unternehmerischen Umfeld.