StartseiteSix SigmaSix Sigma MethodeSix Sigma Yellow Belt

Ausbildung: Six Sigma Yellow Belt

Verschaffen Sie sich mit dem Six Sigma Yellow Belt ein Bild vom Aufbau und Ablauf in Six Sigma (DMAIC).

Diagramm zur Darstellung der Komplexität der Projekte
TQM Trainer zeigt auf einem Flipchart einen gelben Gürtel passend zur Ausbildung zum Six Sigma Yellow Belt.

Dieses Training vermittelt einen guten Überblick über die Six-Sigma-Methodik und deren Tools. Das Yellow-Belt-Training ist eine Qualifizierungsmaßnahme für alle, die sich ein Bild vom Aufbau und Ablauf in Six-Sigma-DMAIC-Projekten machen wollen. Besonders geeignet ist es für Teammitglieder in Verbesserungsteams.

DMAIC stellt ein standardisiertes Phasenmodell für die Bearbeitung von Verbesserungsprojekten dar. Dabei steht DMAIC für die Phasen Define, Measure, Analyse, Improve und Control.

Durch Kennenlernen wichtiger Fachbegriffe sowie des Ablaufs von Projekten nach der DMAIC-Vorgehensweise sind Yellow Belts in der Lage, Six-Sigma-Projekte optimal zu unterstützen. Die Anwendung der für Yellow Belts wichtigen Tools über eine Rahmenaufgabe erhöht das Verständnis zusätzlich.


Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung: Six Sigma Yellow Belt

  • Sie kennen und verstehen die Bedeutung von Six Sigma für Ihr Unternehmen.
  • Sie erhalten einen Überblick über die systematische Vorgehensweise in Six-Sigma-Projekten (DMAIC).
  • Sie sind in der Lage, Teammitglieder gezielt auf den Einsatz in Six-Sigma-Projekten vorzubereiten.
  • Sie können Ihre Mitarbeiter aktiv in Change-Management-Prozesse einbinden.

Die Seminar-Inhalte: Six Sigma Yellow Belt

Tag 1:

Allgemein

  • Hinführung zum Thema
  • DMAIC im Überblick
  • Six-Sigma-Organisation im Unternehmen (Überblick)
  • Projektorganisation und Teamstrukturen
  • Einsatz und Nutzen von Six Sigma für das Unternehmen

Define

  • Projektauftrag
  • Prozessdarstellung (SIPOC)
  • Erhebung von Kunden-Anforderungen (VOC)

Measure

  • Messgrößenermittlung
  • Datensammlung (Überblick)
  • Grafische Darstellung von Daten
  • Interpretation des Prozess-Sigmas

Analyse

  • Ishikawa-Diagramm
  • Detaillierte Prozessdarstellung (IST-Prozess)
  • Ausblick zum Einsatz statistischer Tools

Improve

  • Generieren und Auswählen von Lösungen
  • Implementierung von Lösungen
  • Prozessdarstellung (SOLL-Prozess)

Control

  • Dokumentation (Überblick)
  • Bedeutung Monitoring und Controlling
  • Abschluss DMAIC

Tag 2

Rahmenaufgabe

  • Zusammenhängende Anwendung der erlernten Sachverhalte

 Ausbildungsgrundlage

Die Ausbildung entspricht den Vorgaben der American Society for Quality (ASQ) und übertrifft die Anforderungen der ISO Norm „Quantitative Methoden der Prozessoptimierung – Six Sigma“ Teil 1 „DMAIC Methodik“ (ISO 13053-1:2011-09) und Teil 2 „Werkzeuge und Techniken“ (ISO 13053-2:2011-09).

 Zielgruppe

Alle, die sich einen Überblick vom Aufbau und Ablauf in Six Sigma DMAIC – Projekten machen wollen.


Ihr Trainer zu diesem Thema

Weitere interessante Veranstaltungen