StartseiteSix SigmaSix Sigma MethodeSix Sigma Green Belt

Lehrgang: Six Sigma Green Belt

Mit der Ausbildung zum „Six Sigma Green Belt“ optimieren Sie die Prozesse in Ihrem Unternehmen nach dem neuesten Kenntnisstand!

Moderator vor Flipchart mit einem Six Sigma Green Belt Gürtel

Six Sigma ist der systematische Ansatz zur Verbesserung von Ergebnissen entlang der Wertschöpfungskette in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Die standardisierte Vorgehensweise dafür ist der „DMAIC (Define – Measure – Analyze – Improve – Control) Cycle“. Diese praxisgerechte, kompakte TQM-Ausbildung qualifiziert Sie in kürzester Zeit zum „Six Sigma Green Belt“ und versetzt Sie in die Lage, die Prozesse in Ihrem Unternehmen nach dem neuesten Kenntnisstand zu optimieren.

Während der Ausbildung realisieren Sie ein eigenes Projekt in Ihrem Unternehmen, dessen Fortschritt Sie dem Trainer und der Teilnehmergruppe in regelmäßigen Reviews vorstellen. Zudem coacht und unterstützt Sie ein TQM-Trainer punktuell in Ihrem Projekt per Telefon und E-Mail.

Ausbildungsgrundlage Six Sigma Green Belt:
Die Ausbildung entspricht den Vorgaben der American Society for Quality (ASQ).


Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung: Six Sigma Green Belt

  • Sie sind im Detail mit der Six-Sigma-Philosophie vertraut.
  • Sie wenden die DMAIC-Methode und die Six-Sigma-Tools erfolgreich an.
  • Sie kennen die statistischen Grundlagen, um Prozessleistungen quantifizieren zu können.
  • Sie führen Ihre Six-Sigma-Projekte souverän zum Erfolg.

Die Inhalte der Ausbildung: Six Sigma Green Belt

Allgemein

  • Einführung: Six Sigma, Historie, Hintergründe
  • Aufbau des Phasenmodells (DMAIC-Zyklus)
  • Klassische Organisation von Six Sigma – eine eigene Sprache

Define

  • Projektreview: Six-Sigma-Projekte der Teilnehmer
  • Aufgaben eines Six Sigma Green Belt
  • Projektdefinition zur Erfassung der Ausgangssituation (Baselining)
  • Zusammenstellen des Projektteams
  • Festlegen von Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Ermittlung der Kundenanforderungen (VOC-CTQ-Matrix 1)
  • Prozessdarstellung mithilfe des SIPOC

Measure

  • Projektreview
  • Erhebung der Einflussgröße und Antwortgrößen
  • Datenerhebungsplan erstellen und Daten grafisch darstellen
  • Stichprobenberechnung
  • Einführung Minitab® (Überblick über die Standard-Statistiksoftware)
  • Eignung des Messsystems (Prüfmittelfähigkeit)
  • Multi-Vari-Bild
  • Übung an eigenen Projekten

Analyze

  • Projektreview
  • Herausstellen der Kernursachen mit grafischen/statistischen Werkzeugen
  • Prozessdarstellung (Ist-Prozess)
  • Wertanalyse
  • Statistische Tests
  • Korrelationsanalyse (Analyse der Zusammenhänge)
  • Übungen an eigenen Projekten

Improve

  • Projektreview
  • Systematisches Entwickeln von Lösungen
  • Implementieren von Lösungen
  • Prozessdarstellung (Soll-Prozess)
  • Improve-Meilensteine

Control

  • Projektreview
  • SPC – statistische Prozesskontrolle (Übersicht)
  • Dokumentation des Prozesses, Testing

“Die Ausbildung zum Six Sigma Green Belt ermöglichte mir einen sowohl inhaltlich als auch pädagogisch gut durchdachten Einstieg in die Welt der statistischen Prozessoptimierung. Der Lehrende Dr. Raphael Benner zeichnete sich durch hohe Fachkompetenz und großes Praxiswissen aus. Ihm gelang es auch, die trockenen Passagen der Ausbildung humorvoll zu untersetzen. Seine unterstützenden Anregungen beim Praxisprojekt empfand ich als sehr hilfreich. Die Lernatmosphäre war von einem herzlichen Ton geprägt. Die Mitteilnehmer aus den verschiedensten Kontexten bereicherten die eigentliche Ausbildung zusätzlich durch ihre Geschichte, ihr Fragen, ihre Erfahrungen und ihre Motivation.”

Christoph Richter, Business Coach & Personaltrainer, PERSONARIS

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung zum Six Sigma Green Belt

Der Aufbau der Ausbildung und die umfassende Einführung in Lean Six Sigma ermöglicht es selbst Quereinsteigern, sich zum „Six Sigma Green Belt“ zu qualifizieren. Die systematische Einarbeitung in das Themengebiet Statistik ist durch zahlreiche Übungen – und immer mit Bezug zu Ihrem realen Projekt! – gewährleistet.

Voraussetzungen für die Zertifizierung zum Six Sigma Green Belt

  • Teilnahme an allen Trainingsblöcken
  • Nachgewiesene Anwendung der Six Sigma-Methoden im eigenen Verbesserungsprojekt
  • Erfolgreich durchgeführtes Verbesserungsprojekt im Qualifizierungszeitraum
  • Abschlussbericht zum eigenen Verbesserungsprojekt
  • Nachgewiesene Projekterfolge und erhebliche finanzielle Einsparungen
  • Erfolgreich bestandene schriftliche Prüfung

Technische Ausstattung

Sie benötigen ein Notebook mit Microsoft® Excel ab 2003, MINITAB® R17 und Adobe® Reader® ab 7.0.

MINITAB® können Sie über uns kostengünstig beziehen. Für den Schulungszeitraum stellen wir Ihnen vor Ort einen Rechner zur Verfügung, der mit einer Schulungslizenz von MINITAB® ausgestattet ist.

Weitere Infos zu MINITAB®


 Zielgruppe

Dieses Qualifizierungsangebot richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte aus Marketing, Vertrieb, Fertigung, Einkauf, Verwaltung und Qualitätswesen aus produzierenden Unternehmen und Dienstleistungsunternehmen.


Ihr Trainer zu diesem Thema

  • Six Sigma Green Belt Bedeutung & Aufgaben

Six Sigma Green Belt Bedeutung & Aufgaben

Der Six Sigma Green Belt ist der Projektleiter von Six-Sigma-Verbesserungsprojekten bzw. -Teilprojekten

Der Six Sigma Green Belt ist so ausgebildet, dass er einen großen Anteil der Prozessprobleme lösen kann, die in der Fertigung und/oder bei administrativen Prozessen auftreten können. Der Six Sigma Green Belt ist neben dem Six Sigma Sponsor oder Champion für den positiven
Erfolg von Six-Sigma-Projekten verantwortlich, die von ihm geleitet werden.

Der Six Sigma Green Belt hat folgende Aufgaben:

  • Leiten von kleineren Six-Sigma-(Teil-)Projekten im Unternehmen (häufig im eigenen Verantwortungsbereich)
  • Leiten des zugehörigen Teams zum Verbesserungsprojekt
  • Berichterstattung an die Six Sigma Black Belts und Six Sigma Sponsoren
  • Beherrschen der Six-Sigma-Werkzeuge und zielstrebiges Umsetzen der Six-Sigma-Methodik

Weitere interessante Veranstaltungen