StartseiteQualitätsmanagementQualitätsmethodenTRIZ - Innovationswerkzeug für die Praxis

Seminar: TRIZ – Innovationswerkzeug für die Praxis

Lernen Sie die effizienten und pragmatischen Best-Practice-Vorgehensweisen zur strukturierten Produkt- und Prozessanalyse kennen

Professor sitzt an Computer. Im Computer startet gerade eine Rakete

Die Idee von TRIZ ist, dass viele grundlegende technische Problemstellungen schon einmal gelöst wurden. Durch systematische Analyse und Übertragung des angewendeten Prinzips bei der Lösung ähnlicher Aufgaben, möglicherweise sogar in einer anderen Branche, können unter Beachtung der gegebenen Randbedingungen neue, innovative Produkte oder Prozesse entwickelt werden.

TRIZ bietet effiziente und pragmatische Best-Practice-Vorgehensweisen zur strukturierten Produkt- und Prozessanalyse, zur Produkt- und Prozessentwicklung und zum systematisch geführten Problemlösen und Erfinden. Durch die bewertende, funktionale Produkt- und Prozessanalyse werden relevante Verbesserungspotenziale identifiziert. Innovative Prinzipien und funktional strukturierte Wissens- und Effektedatenbanken erlauben eine schnelle, systematische und zielgerichtete Ideengenerierung. Die Evolutionsgesetze ermöglichen, schnell und umfassend zukunftsträchtige Produktkonzepte zu generieren um die Produktpipeline zu füllen.

In Kombination mit modernen, semantischen Recherche-Tools können mit reproduzierbarem Erfolg leistungsfähige Ideen erzeugt und branchenfremde Lösungen gefunden und adaptiert werden. Im Methodenverbund mit QFD, Wertanalyse und FMEA eingesetzt, lässt sich die Leistungsfähigkeit der Einzelmethoden nochmals verbessern.


Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung: TRIZ – Innovationswerkzeug für die Praxis

Sie erlernen den Umgang mit den Kernelementen von TRIZ – insbesondere die funktionalen Analyse-Werkzeuge, die Evolutionsgesetze technischer Systeme, die innovativen Lösungsprinzipien und die TRIZ-eigenen Effekte- und Lösungsdatenbanken. Sie arbeiten mit diesen Werkzeugen an Musterbeispielen und an eigenen Aufgabenstellungen aus Ihrem Umfeld. Sie lernen, die für die jeweilige Aufgabenstellung am besten geeigneten Werkzeuge auszuwählen, um damit zukünftig Ihre Aufgaben schneller und besser zu lösen. Darüber hinaus erkennen Sie die Vorteile des Arbeitens im Methodenverbund mit Methoden wie QFD, Wertanalyse, Six Sigma und FMEA zur Identifikation von Kundenbedürfnissen und Verbesserungspotenzialen, zur Entscheidungsfindung und Risikoabschätzung sowie zur Qualitätsabsicherung.


Die Seminar-Inhalte: TRIZ – Innovationswerkzeug für die Praxis

  • TRIZ – Motivation und Historie
  • Innovationscheckliste, Problempriorisierung
  • Idealität und Ressourcen
  • Technische und physikalische Widersprüche
  • Innovative Prinzipien
  • Funktionale Analyse
  • Evolutionsgesetze
  • Stoff-Feld-Analyse
  • Effekte
  • Recherche-Tools
  • Arbeiten im Methodenverbund (QFD, FMEA, Wertanalyse, Six Sigma u.a.)
  • Gruppenarbeit an praktischen Beispielen und Problemstellungen aus dem Teilnehmerkreis
  • TRIZ Software

 Zielgruppe

Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker aus Entwicklung/Konstruktion, Qualitätswesen, Fertigungsplanung und Produktion.


Ihr Trainer zu diesem Thema

Weitere interessante Veranstaltungen