StartseiteQualitätsmanagementQualitätsmethodenInnovative Produktentwicklung - Basiswissen

Inhouse-Training: Innovative Produktentwicklung - Basiswissen

Produktentwicklung beschleunigen, Kosten reduzieren und Problemlösungskompetenz erhöhen

  • Wir zeigen Ihnen moderne Methoden für den Produktentwicklungsprozess
  • Beschleunigen Sie Ihre Produktentwicklung und senken Sie die Kosten
  • Kein Reiseaufwand: Der Trainer kommt zu Ihnen in das Unternehmen

Jetzt Inhouse-Training anfragen mehr Infos

Innovative Produktentwicklung - Basiswissen
Foto Dr.  Raphael Benner

Ihr Trainer: Dr. Raphael Benner

Herr Dipl.-Chem. Dr. Raphael Benner studierte Chemie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau. Nach einer Weiterqualifikation im Bereich Umweltmanagement und Qualitätssicherung und zahlreichen Projekten zum Aufbau und Optimierung von Qualitäts- und Umweltmanagement-systemen im Mittelstand, entschied er sich für eine freiberufliche Zukunft in der Beratungs- und Trainingsbranche.

mehr zu Dr. Raphael Benner

Wir zeigen Ihnen wie Sie die Produktentwicklung beschleunigen, Kosten reduzieren und Problemlösungskompetenz erhöhen!

Die aktuelle Absatzkrise führt schmerzlich vor Augen, dass nur mit der Verbesserung bestehender Produkte und Herstellungsabläufe das Wettrennen um die Kunden nicht mehr zu gewinnen ist. Was Sie jetzt beherrschen, wird immer schneller kopiert und irgendwo auf der Welt billiger hergestellt. Hier und jetzt gut zu sein reicht also nicht mehr. Diesem Trend können Sie mit neuen, kundenorientierten Produkten und Dienstleistungen entgegentreten. Das schafft zumindest zeitweise einen Vorsprung, den Sie ausnutzen können.

Das praxisorientierte Seminar führt in kompakter Form in das Thema ein. Sie lernen systematische Instrumente und Zusammenhänge kennen, die Ihre Produktentwicklung beschleunigen, die Kosten reduzieren und die Problemlösungskompetenz Ihrer Organisation deutlich erhöhen.

Denn eines ist klar:
Nur wenn Sie Ihre Kunden begeistern, erzeugen Sie die erforderliche Nachfrage, damit Sie auch in Zukunft profitabel wachsen können.

Ausgangssituation
Entwicklungsprojekte dauern Ihnen zu lange, die Kunden kommen während der Projekte ständig mit neuen Anforderungen, Zeitpläne können so gut wie nie eingehalten werden, Ihre Entwicklungskosten explodieren, Produkte hätten viel früher auf den Markt kommen können, die Produktion hat Anlaufprobleme …

  • Zielsetzung
  • Inhalte
  • Teilnehmerkreis

Zielsetzung

Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung: Innovative Produktentwicklung – Basiswissen

Sie werden einzelne Methoden der systematischen Produktentwicklung im Zusammenhang mit einem entwicklungsspezifischen Projektsteuerungsregelkreis kennenlernen und anhand eines durchgängigen Fallbeispiels selbst anwenden. Dabei liegt der Fokus aber nicht auf den einzelnen Methoden, sondern auf deren Verzahnung und logischen Abfolge. Sie erkennen, dass in Entwicklungsprojekten nur die geplante Abfolge der richtigen Werkzeuge unter Einhaltung eines stringenten Projektmanagements erfolgversprechend ist.

Inhalte

Die Inhalte des Inhouse-Trainings: Innovative Produktentwicklung – Basiswissen

Einführung ins Thema

  • Was ist Innovation?
  • Warum ist Innovation unverzichtbar?
  • Was sind die Voraussetzungen für Innovation?
  • Der Kunde, das unbekannte Wesen
  • Kano-Modell
  • Produktlebenszyklen
  • Fundamente der Innovation – die Regelkreise der Wertschöpfung
  • Durchgängiges Fallbeispiel, an dem alle Methoden angewendet werden
  • Methodenübersicht

Projektmanagement

  • Wozu braucht man Projektmanagement in der Entwicklung?
  • Anforderungen an die Projektorganisation
  • Projektcharter
  • Stakeholder- und Kraftfeldanalyse
  • Projektrisikoanalyse
  • Workshops zum durchgängigen Fallbeispiel

Kundenanforderungen

  • Kundensegmentierung
  • Methoden zur Erhebung der Stimme des Kunden
  • Priorisieren von Kundenstimmen mit dem paarweisen Vergleich
  • Ermittlung von Wertetreibern – das Fischgrätendiagramm
  • Quality Function Deployment – House of Quality 1
  • Workshops zum durchgängigen Fallbeispiel

Designkonzepte

  • Klassische Kreativitätstechniken
  • Klassische Problemlösungsmethoden
  • TRIZ
  • Workshops zum durchgängigen Fallbeispiel

Ausblick und Diskussion

  • Ausblick auf weitere Phasen des Produktentwicklungsregelkreises
  • Was fangen wir jetzt mit dem Gelernten an? – „lessons learned“
  • Fragen
  • Tipps und Erfahrungsaustausch

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Unternehmenslenker (Geschäftsführer und Abteilungsleiter) und alle Führungskräfte (Projektleiter), Entwicklungs- und Prozessingenieure, Qualitätsleiter und Prozessverantwortliche.

Weitere interessante Veranstaltungen