StartseiteManagementsystemeUmweltmanagementUmweltmanagement-Beauftragter (UMB)

Ausbildung: Umweltmanagement-Beauftragter (UMB)

Ihre praxisnahe Ausbildung zum Umweltmanagement-Beauftragten

Umweltmanagement-Beauftragter mit Flipchart

Umweltmanagement auf Grundlage der internationalen Norm ISO 14001 beschreibt in einem Regelkreis-Modell, wie Organisationen die Idee der kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes unter wirtschaftlichen Bedingungen umsetzen können. Die Ausbildung zum Umweltmanagement-Beauftragten (UMB) soll Personen befähigen, ein Umweltmanagementsystem aufzubauen sowie bestehende Systeme zu pflegen und weiterzuentwickeln.

Bitte bringen Sie zum Training Ihre eigene Norm DIN EN ISO 14001:2015 mit!

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung zum Umweltmanagement-Beauftragten (UMB)

Vorkenntnisse im Umweltmanagement entsprechend dem Seminar Umweltmanagement – ISO-14001-Basiswissen werden vorausgesetzt. Empfohlen werden zusätzlich das Seminar „Interner Auditor Produktion" sowie Grundkenntnisse im Projektmanagement. Die Vorkenntnisse können auch durch vergleichbare Lehrgänge oder Berufserfahrung erworben worden sein.


Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung: Umweltmanagement-Beauftragter (UMB)

Sie werden zum Umweltmanagement-Beauftragten (UMB) ausgebildet. Sie werden befähigt, ein Umweltmanagementsystem einzuführen bzw. zu unterhalten. Hierbei wird Ihnen das notwendige Handwerkszeug an die Hand gegeben, um ein praxistaugliches Umweltmanagementsystem zu unterhalten. Des Weiteren erhalten Sie Anleitungen, um das Umweltmanagementsystem in ein bereits bestehendes Qualitätsmanagementsystem zu integrieren.


Die Seminar-Inhalte: Umweltmanagement-Beauftragter (UMB)

  • Anforderungen an den Umweltmanagement-Beauftragten (UMB)
  • Interpretation der ISO-14001-Anforderungen
  • Umweltmanagement umsetzen, betreiben und in bestehende Managementsysteme integrieren (IMS)
  • Moderator/Team
  • Grundlagen des Prozessmanagements
  • Organisationsstruktur und Verantwortung
  • Umweltprogramme
  • Dokumentation und Lenkung von Vorgabedokumenten
  • Umweltschäden und Unfälle
  • Not- und Störfall-Organisation
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Präventive Maßnahmen
  • Kontroll- und Korrekturmaßnahmen
  • Umweltleistungsbeurteilung/Managementbewertung
  • Umweltinformationsmanagement, Berichte und Erklärungen
  • Technische und verfahrenstechnische Grundlagen zu
    • Emissionsvermeidung
    • Abwasserbehandlung
    • Abluftbehandlung
    • Brandschutz (baulich/technisch)
  • Gruppenarbeiten/Workshops
  • Meinungs- und Erfahrungsaustausch
  • Schriftliche Prüfung

Prüfung/Zertifikat

Prüfungsrelevant sind die vermittelten Inhalte aller drei Tage. Am Ende des dritten Tages erfolgt eine schriftliche Prüfung. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Umweltmanagement-Beauftragter (UMB)", welches ihnen die fachliche Kompetenz bescheinigt.


 Zielgruppe

Umwelt- und Qualitätsmanagement-Beauftragte, Fachpersonal, Qualitätsleiter, Führungskräfte, die ein Umweltmanagementsystem betreuen oder in der Organisation einführen möchten.


Ihre Trainer zu diesem Thema

Weitere interessante Veranstaltungen