StartseiteBlogWarum Umweltmanagementsysteme nach DIN EN ISO 14001:2015

Warum Umweltmanagementsysteme nach DIN EN ISO 14001:2015?


Wie geht das weiter mit dem Wetter?

Und was hat das mit Umweltmanagement zu tun?

Landschaft mit Himmel

Das frage ich mich, immer wieder. Und vielen meiner Mit-Menschen geht es genauso. Gedanken an wiederholte Veröffentlichungen über enge Zusammenhänge zwischen Wetter und Umwelt und umgekehrt kommen mir in Erinnerung. Umso wichtiger also, Umwelt und Natur bei unseren lokalen und globalen Aktivitäten (noch) besser zu berücksichtigen. Selbstverständlich nicht nur wegen des Wetters … klar doch.

Kurzer Blick zurück in die 80-er Jahre: da hat sich Einiges bewegt. Unser Wissen und unser Bewusstsein über ökologische Zusammenhänge sind gewachsen. Gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen wurden geschaffen, um Umwelt-Belange bei unserem Handeln zu berücksichtigen. Spontan fällt mir eine Vielzahl von Begriffen ein wie zum Beispiel „Umweltschutz, Umweltaktion, Umweltgesetze, Umwelttechnik, Umweltbehörden, Umweltmanagementsystem“.

Umweltmanagementsystem? Was für ein Wort, wenn man erstmal(s) darüber nachdenkt. Als könne man die Umwelt managen!

Aber nein, so nicht … gemeint ist vielmehr „Management für die Umwelt“, also eine systematische Vorgehensweise zum Schutz der Umwelt, unserer natürlichen Ressourcen Wasser, Boden, Luft sowie von Flora und Fauna soweit technisch machbar und wirtschaftlich vertretbar.

Management – das ist eine Angelegenheit der Unternehmensleitung“, schießt es durch meinen Kopf. Ganz klar, ganz richtig und wichtig. Denn ohne das Management geht es natürlich nicht. Das Management entscheidet.

Aber was genau weiß das Management über Umweltmanagementsysteme? Zum Beispiel über die internationale Norm DIN EN ISO 14001:2015? Die gibt es seit fast 20 Jahren, seit 2015 in überarbeiteter Fassung. Während der letzten Monate habe ich mich intensiv damit beschäftigt und dabei viele tolle Anregungen und Ideen gesammelt. Die DIN EN ISO 14001:2015 ist wertvoll für jede Organisation. Sie hilft, Umwelt-Aktivitäten gezielt in die eigenen Geschäftsabläufe zu integrieren. So wird kann die Umwelt systematisch geschützt und gleichzeitig die geplanten Ergebnisse erreicht werden. Das Ganze transparent, messbar und öffentlichkeitswirksam. Ein Weg für langfristigen Erfolg und nachhaltige Entwicklung.

Sind die offenen Seminare für Umweltmanagement für Sie interessant? Oder Inhouse-Trainings?

Gerne unterstützen wir Sie mit unseren Consulting-Dienstleistungen zur Einführung oder Umstellung bestehender Umweltmanagementsysteme auf die aktuelle Norm oder zur Integration in weitere Managementsysteme, wie zum Beispiel ISO 9001 oder ISO 50001.

Sind Sie interessiert an der Teilnahme am Deutschen Umwelt Kongress?