StartseiteBlogSystemisches Qualitätsmanagement – Feedback zum Workshop auf dem Deutschen Qualitätsmanagement Kongress

Systemisches Qualitätsmanagement –

Feedback zum Workshop während des Deutschen Qualitätsmanagement Kongresses

"Ich habe mal eine andere Perspektive eingenommen."
"So habe ich noch nie über meine Position nachgedacht."
"Sehr gut, ich konnte sehr viel für mich mitnehmen."
"Ich habe was ganz anderes erwartet, bin jedoch anders zum Ergebnis gekommen."

Das waren nur einige der überaus positiven Feedbacks zum gemeinsamen Workshop mit Teilnehmern des Deutschen Qualitätsmanagement Kongresses vom 29.-30.11.2016 in Göttingen.
Die Teilnehmer des Workshops waren größtenteils QM-Verantwortliche, QM-Beauftragte aber auch Führungskräfte in verschiedenen Positionen.

Kurz zum Hintergrund:
Der Begriff Qualitätsmanagement-Beauftragter wird in der Norm ISO 9001:2015 nicht mehr explizit genannt. Das wirft bei den Betroffenen folgende Fragen auf:

  • Wer kümmert sich künftig um das QM-System?
  • Welchen Titel werde ich künftig haben?
  • Welche Aufgaben und Verantwortung sind damit verbunden?

Mit diesen Fragen hat die Workshopbetitelung „Vom QMB zum Organisationsberater“ den Nagel auf den Kopf getroffen.

Was haben wir während des Workshops gemacht und erarbeitet?
Der Fokus lag auf systemischen Tools als Hilfestellung für QMB’s oder künftigen Organisationsberatern. Systemische Reflexion, systemische Aufstellung und Erarbeitung von systemischen Fragen, z.B. für Audits.

Beispiel: "Stellen Sie sich vor, Sie kommen morgen früh zur Arbeit und alles liefe gut? Was genau wäre dann anders? Und was noch?"
Oder: "Mal angenommen, Sie werden als Experte engagiert? Was würden Sie Ihren Kollegen in einer Problemsituation raten?"

So kommen Sie möglicherweise an ganz neue Verbesserungspotentiale.
Durch diese Art der Fragestellungen geht der Auditierte in einen inneren Suchprozess, gedanklich in eine andere Perspektive, schweigt, denkt nach und gibt in der Regel lösungsorientierte Antworten.

Will sich der QMB zum Organisationsberater/ Organisationsentwickler weiterentwickeln, müssen kausale Muster (Wenn…, dann…) aufgebrochen und Aspekte des Change Managements und der systemischen Organisationsentwicklung mit aufgenommen werden.

Soll das QM-System leben, dann müssen die Betroffenen frühestmöglich eingebunden und beteiligt sowie deren Dynamik akzeptiert werden. Was heute gut und formell in einer Prozessbeschreibung beschrieben ist, kann morgen verworfen werden.
So werden die Grundlagen für eine lernende Organisation gelegt.

Vertrauen, eine wertschätzende Haltung und die Bereitschaft, in dem Anderen den Experten zu sehen, ist für diese Rolle unabdingbar.

Uns bei TQM Training & Consulting ist in unserem breitem Themensprektrum die Vermittlung eines Total Quality Management Ansatzes als ganzheitliches Managementsystem sehr wichtig.
In unseren Trainings legen wir Wert auf die Vermittlung von Kompetenz sowie Einfühlungsvermögen, um den nachhaltigen Erfolg unserer Teilnehmer zu ermöglichen.

Besuchen Sie unsere Seminare oder buchen Sie ein individuelles Inhouse-Training in 2017. Hier geht’s zum Seminarprogramm.