StartseiteQualitätsmanagementQM AutomotiveVDA / QMCVDA Band 2 - Produktionsprozess- und Produktfreigabe

Seminar: VDA Band 2 – Produktionsprozess- und Produktfreigabe

Auslöser, Anforderungen und strukturierte Umsetzung im Betrieb kennenlernen

Messwerkzeug misst Teile aus, die für die Automobilproduktion relevant sind

Der VDA Band 2 „Sicherung der Qualität von Lieferungen“, in seiner 5. überarbeiteten Auflage vom November 2012, stellt klare Anforderungen an die Produktionsprozess- und Produktfreigabe an ein Serienteil in der Automobilindustrie dar. Dieser Band regelt eine ordnungsgemäße Vorlage aller relevanter Dokumente und Teile an den Kunden und ist daher ein fester Bestandteil im Rahmen der Qualitätsvorausplanung.

Die Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF) begünstigt, dass alle kundenseitigen Erwartungen bis hin zum Lieferanten durchdringen und somit das Produkt mit Ausrichtung auf eine maximale Kundenzufriedenheit hin produziert wird.


“Meine Erwartungen, den Einblick in beide Systeme zu bekommen, wurden voll erfüllt!”

Ives Siedlaczek, KACO

Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung – VDA Band 2 – Produktionsprozess- und Produktfreigabe

Ziel des Seminars ist es, die Auslöser, Anforderungen, strukturierte Umsetzung im innerbetrieblichen Ablauf sowie die Nachweisführung im Rahmen des PPF-Verfahrens zu vermitteln. Des Weiteren werden die Zusammenhänge zur Reifegradabsicherung für Neuteile, VDA Band 6.3 und dem Robusten Produktionsprozess, verdeutlicht.


Die Seminar-Inhalte – VDA Band 2 – Produktionsprozess- und Produktfreigabe

  • Überblick und Zusammenhang zu wesentlichen gesetzlichen/ behördlichen Vorschriften (z.B. BGB, HGB, ProdHaftG, GPSG, KBA, IMDS, REACH)
  • Aufbau und Struktur der 5. Auflage des VDA-Band 2
  • Inhalte mit Änderungen zur 4. Ausgabe
  • Schwerpunkte:
    • Prinzipieller Ablauf PPF und Bemusterung
    • Planung und Abstimmung PPF-Verfahren inkl. zeitliche Einordnung in den Produktentstehungsprozess
    • Auslösematrix
    • Vorlagestufen im Rahmen der Bemusterung
    • Prozessvalidierung
    • Umgang mit Kleinserien
  • Erläuterung des notwendigen unternehmensspezifischen Regelungsbedarfs
  • Anwendungsbeispiel Bemusterungsprozess
  • Tipps und Erfahrungsaustausch

Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar

Gute Kenntnisse der ISO/TS 16949- Basisanforderungen und Erfahrung und Kenntnisse im Umgang mit kundenspezifischen Anforderungen für Bemusterungsverfahren (z.B. Volkswagen AG, BMW AG und Daimler AG), sowie allgemeine Grundkenntnisse der VDA-Bände sind von Vorteil. Die Teilnahme an dem Seminar „Reifegradabsicherung“ wird empfohlen.

Qualifikationsbescheinigung/Prüfung

Nach bestandener Lernkontrolle erhalten Sie eine VDA-Qualifikationsbescheinigung. Bei nicht bestandener Lernkontrolle erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Wiederholung der Lernkontrolle wird mit 200 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung gestellt.


 Zielgruppe

Qualitätsmanager, Qualitätsingenieure, Mitarbeiter aus Einkauf/ Entwicklung/ Logistik/ Produktion mit qualitätsrelevantem Aufgabengebiet sowie alle interessierten Mitarbeiter der Automobilindustrie.


Ihre Trainer zu diesem Thema (terminabhängig)

Weitere interessante Veranstaltungen