StartseiteLean ManagementLean EinzelseminareWertstromanalyse/-design

Seminar: Wertstromanalyse/-design

Die Grundvoraussetzung für nachhaltiges, wertstromorientiertes Denken und Handeln richtig anwenden!

Diagramm zur Steuerung

Die Wertstromanalyse und das Wertstromdesign sind wichtige Bestandteile von LEAN Initiativen. Sie gelten als Grundvoraussetzung für nachhaltiges, wertstromorientiertes Denken und Handeln. Die Wertstromanalyse umfasst, neben dem täglichen Führen der Organisationsbereiche entlang des Wertstroms, den vollständigen Veränderungsprozess, angefangen von der Identifikation und dem Aufzeichnen eines Wertstroms (Ist-Zustand) bis hin zur geplanten Überführung in einen Soll-Zustand.


“Hervorragende Moderation, sehr praxisnah und sofort umsetzbar.”

Herr Jürgen Käfer, Klocke Pharma Service

“Ein sehr gut durchorganisiertes Seminar. TQM ist weiterzuempfehlen!”

Herr Christian Domin, USM Castings GmbH

Buch mit dem Aufdruck Wertstromdesign

Ihr Extra bei diesem Seminar:

Sie erhalten bei Buchung des Seminars das Fachbuch Wertstromdesign von Alexandra Lindner und Ivo Richter gratis dazu!


Die Zielsetzung Ihrer Weiterbildung – Wertstromanalyse/-design

  • Sie wenden das Instrumentarium „Wertstromdesign“ sicher an, um produkt- und/oder produktgruppenbezogene Wertströme zu analysieren und nachhaltig zu verbessern.
  • Sie sind in der Lage, die Wertstromflüsse von Rampe zu Rampe zu identifizieren, die wertschöpfenden Prozesse an Kundenabruftakte anzugleichen sowie gleichzeitig nicht wertschöpfende Tätigkeiten zu ermitteln und zu eliminieren.

Die Seminar-Inhalte – Wertstromanalyse/-design

  • Einstieg in das Thema LEAN Management
  • Ziele des Wertstromdesigns
  • Die 7 Verschwendungen
  • Erfolgsfaktoren von LEAN Management
  • Kundentaktzeit und deren Ermittlung
  • Rolle und Aufgaben des Wertstrommanagers
  • Vorstellung der Symbolik
  • Vorgehen bei der Aufnahme des Wertstroms und Behandeln von Problemfällen
  • Erarbeiten eines Soll-Zustandes
  • Produktionszellen mit kontinuierlichem Materialfluss
  • Aufbau verschiedener Pull Systeme
  • Glättung der Produktionskapazitäten und Beherrschung der Variantenvielfalt
  • LEAN Kennzahlen
  • Erarbeitung eines Wertstromdesigns auf Basis eines Fallbeispiels
    (Ist-Aufnahme/Soll-Zustand, Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen)
  • Zusammenfassung der Erkenntnisse
  • Tipps/Erfahrungsaustausch

Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar

Für dieses Seminar sind Vorkenntnisse im Lean Management, wie sie im TQM-Seminar Lean Management Basiswissen vermittelt werden, erforderlich. Dieses Wissen können Sie auch durch eine vergleichbare Ausbildung oder Berufserfahrung erworben haben.


 Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter aus Prozessentwicklung und Prozessplanung, dem Industrial Engineering, der Fertigung und allen Stabsabteilungen des produzierenden Umfelds sowie an alle Personen, die an der Beseitigung von Verschwendung im Wertstrom mitwirken wollen/sollen.


Ihre Trainer zu diesem Thema (terminabhängig)

Weitere interessante Veranstaltungen