StartseiteBlogAgile Methoden ein „Must-have“ für Ihr Qualitätsmanagement 4.0?

Agile Methoden ein „Must-have“ für Ihr Qualitätsmanagement 4.0?


Wir stecken mitten im Zeitalter der Digitalisierung oder hat die Entwicklung erst begonnen? Wie machen Sie Führung, Organisation und Teamarbeit fit in Transformationszeiten? Agile Methoden sind eine mögliche Antwort auf vermehrte Geschwindigkeit, immer gezieltere Kundenwünsche und unklare Ziele. Eine sehr erfolgsversprechende sogar!

Doch um agile Prozesse wirklich aktiv mitzugestalten, benötigen Sie, neben fundierter Theorie, vor allem praktisches Know-how.

Agilität ist eine Haltung. Folglich hat sich bereits herumgesprochen, dass SCRUM nicht einsam vor dem PC erlernbar und Agilität mehr ist, als „nur“ Design Thinking oder SAFe. Anders ausgedrückt:

Wenn Sie heute Ihre Projekte agil managen wollen, sind Ihnen

  • Funktionierende Produkte wichtiger als die umfassende Dokumentation
  • Menschen und Interaktionen wichtiger als Prozesse und Werkzeuge
  • Reagieren auf Veränderung wichtiger als das Festhalten an einem Plan
  • Zusammenarbeit mit dem Kunden wichtiger als die Vertragsverhandlung

Im Prinzip folgen Sie als agil denkender QM-Manager den Werten, die bereits vor 17 Jahren im Agilen Manifest von 2001 gesammelt und die im Laufe der Jahre als agiles Projektmanagement branchenübergreifend weiterentwickelt worden sind.

Qualitätsmanagement 4.0: Lean mit Akzent „agile“

Der zunehmende Wettbewerbsdruck bringt es mit sich, dass Vorgesetzte und Untergebene gleichermaßen die bewährten Prozesse, Methoden und Prinzipien hinterfragen. Das ist auch gut so, wenn wir den Wandel im Unternehmen erfolgreich herbeiführen wollen. Doch zwischen Kritik am Bestehenden mischen sich auch persönliche Zukunftsängste. Wohin steuern wir in den nächsten Jahren?

Der Erfolg im digitalen Zeitalter hängt vor allem davon ab, wie die Menschen mitziehen. Hier sind vor allem die Führungskräfte gefordert, denn sie müssen schließlich ihre Mitarbeiter in die neue Arbeitswelt mitnehmen. Nicht umsonst spricht man von Lean-Thinking. Doch wie wird man zum Vordenker im Unternehmen, der oder die andere Kollegen oder Teams für agile Lean-Methoden begeistert?

Qualitätsmanager und Führungskraft 4.0: Sind agile Methoden lernbar?

Ein klares Ja! Die beste Möglichkeit sich Wissen in agilen Methoden anzueignen und klare Erfolge zu feiern, ist Weiterbildung die Sie fördert und gleichzeitig fordert. Auch Seminare, Workshops und Lehrgänge müssen mit der Zeit gehen. Mit Expertenwissen, Praxis-Training für jeden Teilnehmer und genügend Zeit für hochkarätigen, branchenübergreifenden Austausch wird auch Weiterbildung agil und eröffnet Ihnen neue, spannende Wege durch die digitale Transformation.

Manuela Krämer M.A.

Feiern Sie agile Erfolge: Das neue TQM-Programm ist da!

Die gute Nachricht ist, wir haben diese zeitgemäße Aus- und Weiterbildung für verschiedene Branchen! Ein Blick in das neue TQM-Programm 2019 beweist: Vor allem zu den Themen Agilität, Digitalisierung und QM 4.0 warten neue und bewährte Workshops, Seminare und Lehrgänge darauf, von Ihnen ausprobiert zu werden!

Ein Beispiel für neue „Türöffner“ ist u.a. das innovative Lernfabrik-Konzept „Lean Toolbox“ von TQM Training & Consulting. Hier können Sie „Lean-Thinking“ pur erleben und sich ausprobieren! Freuen Sie sich auf Top-Referenten und jede Menge spannender Formate und Zertifizierungsmöglichkeiten!

Das neue TQM-Programm 2019 hier direkt anfordern!